»Serious Games«

Zur Transmedialisierung und Gamification des Wissenstransfers

Serious Games

Die enge Verbindung von Spielen und Lernen geht evolutionsgeschichtlich der Ausbildung hominiden Lebens voraus. Im Prozess medialer Digitalisierung erreicht sie eine neue Qualität: Zum einen entwickelten sich Computerspiele – mit ihrer narrativen Wende seit den siebziger Jahren und ihrer hyperrealistischen Wende seit den neunziger Jahren – zu einem Medium, das mehr als rein ludische Erfahrungen zu vermitteln vermag und daher in Konkurrenz zu den älteren narrativ-audiovisuellen Medien Theater, Film und Fernsehen tritt. Zum zweiten initiierte im vergangenen Jahrzehnt eine dritte, die kinetische Wende digitaler Spiele über die Ergänzung des Graphical User Interface (GUI) durch Natural User Interfaces (NUIs), insbesondere durch Touch- und Gestensteuerung, eine Verkörperlichung interaktiver Spiel- und damit auch Erzähl- und Lernerfahrungen.

Der vorliegende Band reflektiert diesen Wandel aus einer Vielzahl medientheoretischer und medienpraktischer Perspektiven.

transcript Verlag
Oktober 2013, 473 S., 39,99 €
ISBN-10: 3837621669
ISBN-13: 978-3837621662

Zum Inhalt

Zum Vorwort

Zum Verzeichnis der Autorinnen und Autoren

Leave a Reply